Ein lockeres hallo auf meiner Homepage



Ich habe eine Vergangenheit aufgearbeitet und lebe heute hier und jetzt, dass heißt für mich, dass ich soziale Ungerechtigkeit, die es heute gibt Thematisiere um Lösungen zu finden für eine soziale Gerechtigkeit für alle. Meine Malerei werde ich bei der sozialen Arbeit nicht außer acht lassen, soziale Ungerechtigkeit füllt auch den Kopf, dann muss natürlich auch der Kopf wieder leer werden. Mehr zu diesem Thema auf dieser Homepage (AG Soziales), dass ganze Grün und Sozial.

Meine Persönlichen Stärken kann man auf der HP entdecken, sowie Malerei, ich zeichne mir gern den Kopf lehr, dass ist meine persönliche Therapie. Es entstehen außergewöhnliche Bilder, die man auf der HP bewundern kann, warum ich mir hin und wieder den Kopf lehr zeichne, kann man auf der HP erfahren. Auf dieser Homepage arbeite ich auch paar Geschehnisse aus der DDR Zeit auf, jetzt keine Angst, ich lebe  heute und jetzt. 

Bei meinen Bildern, drücke ich Emotionen, Gedanken und Themen aus, dadurch entstehen außergewöhnliche Bilder. Wenn ich ein Bild beginne, weiß ich nie wie es zum Schluss aussehen wird, die Ideen entstehen meist wenn ich bereits angefangen habe das Bild zu Zeichnen. Ich verwerfe auch gern mal mitten drin eine Idee, dadurch entstehen 3D, optische Täuschungen und sehr außergewöhnliche  Bilder auf Leinwand, Karton und Papier. In meinen Bildern steckt sehr viel Aufarbeitung drin, mit den Bildern arbeite ich Geschehnisse auf, die mir zu DDR Zeiten wieder fahren sind, dies ist für mich meine eigene Therapie, die mir hilft bei der Aufarbeitung. Je nach Stimmungslage, sind die Bilder in dunklen bzw. hellen Farbtönen, da spielt die Gedankenwelt eine gewichtige Rolle und das Thema was ich gerade aufarbeite. 
 

Hier sehen Sie eine kleine Auswahl meiner Zeichnungen, klicken Sie mit der linken Maustaste auf das Bild um es zu vergrößern. Mit einem Klick auf die Pfeile nach links oder rechts erscheint das nächste Bild.

Ich bin auch sehr gern mit meiner Kamera unterwegs, dann entstehen folgende Aufnahmen, die zur Vorlage für manche Zeichnungen dienen. 

https://www.youtube.com/watch?v=T2LiC2xPXAw&feature=youtu.be

https://www.youtube.com/watch?v=EnvFggbT61A&feature=youtu.be

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx



http://www.stephankuehn.com/buergerbuero-gruene-ecke.html

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Das nächste Projekt entsteht gemeinsam mit Sonja Töpfer (Kunst Impulse Filme) und der Gedenkstätte Jugendwerkhof Torgau.

http://sonjatoepfer.com/filme/kopf-herz-tisch-kindheit-hinter-mauern/



xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

In dem nächsten Link arbeite ich die Themen Zwangsadoption, Sexuelle Gewalttaten, Medikamentenmissbrauch, Im Namen des Volkes zu DDR Zeiten und Stand der Aufarbeitung auf, ich versuche auch Themen zu thematisieren, was zur Aufarbeitung dazu gehört. Ich werde sachlich bleiben, Geschehnisse und Verantwortliche beim Namen nenne, auf keinen Fall werde ich niemanden beleidigen, beschimpfen bzw. bedrohen und niemanden zu nahe treten, wichtig ist für mich die Aufarbeitung und keine Rachegelüste, ansonsten gebe ich es weiter und weiter und noch einmal weiter was mir selber zugestoßen ist, also eine Endlos- Spirale.
 
Auf dieser Homepage werde ich nur über Personen berichten, die Verbrechen gegen die Menschlichkeit in meinem Fall begangen haben, dass ist für mich wichtig und werde dies auch strickt beachten. Ich möchte nichts pauschalisieren, vielleicht ist dies für einige eine Hilfestellung, in der DDR gab es nicht nur das Böse, es gab auch die Guten mit sozialen Menschen, die ich in Russland kennengelernt habe,  ansonsten würde ich anders sein, als das was ich heute bin. Das Wort sozialistisch hat für mich einen faden Beigeschmack aus der DDR Vergangenheit. Das was ich in der DDR erlebt habe, war ziemlich dunkel, da blieb das soziale für mich bis 1986 auf der Strecke. 

Einfach auf den Link klicken und die Aufarbeitung kann beginnen 

http://renemuench.dipago.de

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Das nächste Thema, sehe nicht nur ich so 
 


Klare Kante gegen PEGIDA & Co, dieser Spuk ist in Dresden entstanden, man kann da nur mit dem Kopf schütteln was eine Versammlungsbehörde zulässt. Gerade der 3. Oktober 2016 Tag der Deutschen Einheit, hat gezeigt, dass es sich auch um Einheitsgegner handelt, also Mensch die  eine Demokratie abschaffen und ein Land wieder spalten wollen, den muss man sich energisch entgegen stellen um eine Demokratie zu schützen. Mir sagt es auch, dass die Mauer noch in so einigen Köpfen vorhanden ist, dass gehört aufgearbeitet samt dem Nationalistischen Gedankengut, der auch zu DDR Zeiten vorhanden war. 



Temporäre Skulptur auf dem Neumarkt in Dresden, vom 8. Februar - 3. April 2017 vom Künstler Manaf Halbouni, Kunst muss provokant sein und nachdenklich machen. PEGIDA & Co Anhängern sollte bewusst sein, dass durch Kriege Städte wie Aleppo und Dresden zerstört wurden sind. Zum Aufbau der Dresdner Frauenkirche kam es erst nach der friedlichen Wiedervereinigung 1989/90, also 55 Jahre nach dem Ende des 2. Weltkrieg, Dresden war auch eine schuldige Stadt, wie andere Städte auch in Deutschland, die zerstört wurden. In Dresden ist PEGIDA entstanden, so hat es vor dem 2. Weltkrieg begonnen, Nazideutschland ist in andere Länder eingefallen , hat Städte zerstört, Massenmorde begangen und Menschen waren auf der Flucht, bis der Krieg dahin zurückgedrängt wurde, von wo er ausging. 

Ich bin froh darüber, dass die Frauenkirche nach dem kalten Krieg wieder aufgebaut wurde durch Spenden aus aller Welt, im kalten Krieg war man nicht dazu in der Lage, darüber sollten sich die Skulptur Gegnern und Besorgten auch mal Gedanken machen. 

Ich bin Weltoffen, ein bunter Hund, mag die friedlichen Menschen in Russland, Amerika, Mexiko, Kuba, China, Afgahnistan, Europa, also alle friedliebenden Menschen auf diesen Planeten. Ich war schon zu DDR Zeiten so drauf. Durch meine Art und soziale Einstellung, bin ich oft mit anderen Menschen in Konflikt zu DDR Zeiten geraten, es hieß immer von den, so und nicht anders.  Was ich nicht mag, sind Menschen die Hass, Rassismus egal in welcher Form und Art verbreiten und Kriegstreiber. Demzufolge werde ich PEGIDA & Co auch nicht hinterher trampeln, man sieht mich hin und wieder bei friedlichen Gegenveranstaltungen, wenn es heißt klare Kante gegen Rechtspopulisten & Co, so wie die auftreten, hat es mal angefangen.